Das war die…

… „Whisky, Spirits & more 2019“

Die Whiskymesse war für mich eine spannende neue Erfahrung die ich immer wieder gerne machen würde.
Ich habe viel Neues gesehen und ebenso gelernt und viele Bekanntschaften gemacht.
Es waren tolle 2 Tage und ich finde diese Erfahrung dort mit gewirkt zu haben sollte jeder mal machen.

Amado Rodriguez – Ragoon Relax-Bar Graz

IWCA am 2. April 2019 zum Beitrag

Es waren vielleicht sogar noch ein wenig mehr Besucher am Samstag im Panthersaal des Brauhauses Puntigam. Die Befürchtung der Aussteller, dass der sonnige Tag die Menschen davon abhalten würde, eine Whiskymesse zu besuchen, war unbegründet. Mit dem geöffneten Gastgarten des Restaurants und einer ausgelagerten Raucherlounge gab es einige Anreize, zwischendurch einmal ins Freie zu gehen und ein paar Sonnenstrahlen zu genießen.

An den Ständen herrschte Hochbetrieb, schließlich galt es die mitgebrachten Kostproben unter die Besucher zu bringen. Selbst die letzte Masterclass am Abend war voll gebucht und als sich um 20:00 langsam ein Ende der Veranstaltung abzeichnete, waren nicht nur die Besucher erschöpft.

Wir freuen uns auf die Whisky, Spirits & More 2020 !

IWCA am 1. April 2019 zum Beitrag

Kurz zusammengefasst: Super Stimmung bei den Gästen und bei den Ausstellern.

In entspannter Atmosphäre konnten ca. 1000 Besucher, die in Summe an beiden Tagen den Panthersaal im Braushaus Puntigam besuchten, an über zwanzig Ständen jede Art von Whisky, Rum, Gin und alles was dazugehört, genießen. Ob man sich nur informieren wollte, gleich Hand an sich legen ließ (beim Barbier oder beim Tattooist), sich an den Darbietungen der O’Kellys Irish Dancer erfreute oder sich einfach durch die Menge aus Hunderten von Kostproben durcharbeitete, es wurde für jeden Geschmack etwas geboten. Für alle, die es ganz genau wissen wollten, waren die Masterclasses gedacht. Hier konnte man ganz spezielle Einzelfassabfüllungen probieren, sich über die Unterschiede der Whiskyproduktion in einzelnen Destillerien informieren, und sich schließlich in der (gar nicht einfachen) Kunst des Whisky-Blendens praktisch versuchen.

Am Stand des Islay Whisky Chapters gab es die einmalige Gelegenheit seltene und kaum mehr erhältliche Whiskys zu probieren, oder sogar Fassproben bis zurück in die 1950er Jahre verkosten.